Pressemitteilungen

Kulinarisches Erlebnis und Augenschmaus

Mit der Vergabe von Superlativen sollte man vorsichtig sein. Am Ende ist man auf der obersten Sprosse angekommen und hat sich vorher schon zu sehr verausgabt. Die oberste Sprosse auf der Leiter der gastronomischen Hochgenüsse in Ingolstadt im Segment der italienisch-mediterranen Küche ist ganz sicher das Restaurant Da Gino e Patrizia. Allein schon beim Betreten des Restaurants, glaubt man die Schwelle eines italienischen Herrenhauses zu überschreiten. Es schweift der Blick in die Runde der hohen Räume und sagt einem, dass gehobene südländische Gastronomie nicht erst auf der Speisekarte beginnt, sondern sich aus einer Symphonie von vielen kleinen Eindrücken zusammensetzt. Das gesamte Interieur mit vielen kleinen Details gehört dazu. Die herzliche und persönliche Begrüßung am Anfang. Der freundliche und souveräne Service. Und dann natürlich die Küche. In der Gino Iacobelli und seine Frau Patrizia, "Die Seele der Küche", wie ihr Mann sagt, wahre kulinarische Kunstwerke vollbringen. Man denke nur an die delikaten Nudelgerichte, die ihresgleichen suchen. Aber zuerst vielleicht als Vorspeise ein Carpaccio vom Rind (unglaublich zart) mit Parmesan auf Rucola (9,50€). Und dann, das wohl extravaganteste, geschmacklich unübertroffene und auch für das Auge aufregendste Nudelgericht überhaupt, stilvoll serviert im Duett von der Tochter des Hauses, Maria Luisa, und von dem überaus aufmerksamen Service-Mitarbeiter Alqui Danga: Spaghetti mit dem würzigen Schmelz aus einem flammenden Parmesan-Laib, darüber fein gehobelter schwarzer Trüffel (22,50€). Ein kulinarisches Erlebnis der besonderen Art. Und ein opulenter Augenschmaus zugleich. Eine alternative dazu: Spaghetti mit Steinpilzen und schwarzem Trüffel. Dazu, auf Empfehlung des Hauses einen tiefroten, samtig-weichen Cabernet Sauvignon aus dem Veneto. Im übrigen hat die Speisekarte Appetit und Lust auf mehr gemacht.

Der Gastrotipp vom Donaukurier

Bella Italia im Herzen Ingolstadts

Frische und Qualität stehen im "Da Gino" im Basco an erster Stelle

Für Genießer der italienischen Küche sind Sie keine Unbekannten: Patrizia und Gino Iacobelli. Die beiden bewirten in Ingolstadt bereits seit 30 Jahren ihre Gäste mit ausgewählten italienischen Spezialitäten. Jetzthaben Sie ihr viertes Restaurant, das "Da Gino" im Basco, eröffnet. Das neue Restaurant besticht durch seine mediterrane Atmosphäre. In der neuen Pasta & Vino Bar verfolgen die Iacobellis ihr italienisches Konzept. Patrizia bereitet die Speisen "a la minute" zu und Gino sucht zu jedem Gericht gerne den passenden Wein aus. Bei großer Auswahl an verschiedensten Fischspezialitäten: Frische ist hier das A und O. Bei den Nudeln wird ebenfalls auf höchste Qualität gesetzt: im "Da Gino" werden die Nudeln selbst gemacht. "Wir freuen uns, unsere Gäste im neuen Restaurant begrüßen zu dürfen". Sagt Gino Iacobelli.

Nordbräu Ingolstadt